Über Mich

Hallo,

Mein Name ist Anja, ich bin 30 Jahre und hauptberuflich examinierte Altenpflegerin, in der Intensivpflege.

Von meinem 7. Lebensjahr an teilte ich mir 17 Jahre lang mein Leben mit einem Collie-Schäferhund-Mischling. Leider sind mir von dieser schönen Zeit und dem tollen Hund kaum Fotos geblieben. Und so sagte ich mir: „Beim nächsten Hund wird das anders!“

 

Im Juni 2012 zog Spencer ein und eroberte mit seinen bernsteinfarbenen Augen sofort mein Herz. Anfangs rannte ich ihm immer mit einer einfachen Kompaktkamera nach. Als wir 2013 mit anderen Hundebesitzern in Kontakt kamen, stellte ich fest, wie schön es ist, vernünftige Fotos von seinem Liebling zu haben. Seitdem befasste ich mich mehr mit der Fotografie – zunächst mit einer Sony Alpha 57 und einem Tamron Objektiv. Anfang 2014 reichte mir dies nicht mehr aus und ich wechselte auf Nikon. Nun begleiten mich eine Nikon D7100, eine D750 und meine zwei Lieblingsobjektive – für Portraits das 50mm und das 70-200mm für die Bewegungsbilder.

Wie kam ich auf die „Fellkeks“-Fotografie?
Der eigentliche Grund für meine Fotos ist Spencer, also wollte ich etwas von ihm einfließen lassen. Nachdem ich Spencer wieder einmal Kekse gebacken hatte, stellte ich fest, dass sie dieselbe Farbe haben wie er. Daraufhin nannte ich ihn „Keks“, wenig später wurde daraus „Fellkeks“.

Mittlerweile kann ich verkünden, dass die „Fellkeks-Familie“ gewachsen ist und Spencer hat nun Unterstützung von 3 Ladys. Amelia (rote Katzenlady), July (schwarze Katzen-Prinzesssin) und seit Dezember 2016 Mila (Malinoi-Husky-Mix, aus dem Tierschutz) haben Spencer sofort jeweils um ihre Pfoten gewickelt und sind natürlich würdige Fellkeks-Models.